Com-DTM Co-Creation Workshop

Ein Datentreuhänder für Akteur*innenverzeichnisse in der Erforschung von Radikalisierung und Rechtsextremismus in der Online-Kommunikation

Eine wesentliche Form der Datenerhebung in der Erforschung rechtsextremer Online-Kommunikation erfolgt über das Erstellen von Akteur:innen- und Accountlisten. Dafür müssen die Identitäten natürlicher Personen und Organisationen mit ihren Accounts auf verschiedenen Social-Media-Plattformen verknüpft werden, um ein vollständiges Bild ihrer Online-Aktivitäten zu erhalten. Bei mehreren Tausend Akteur:innen ist dies ein signifikanter Aufwand im Forschungsprozess, der in jedem Projekt neu anfällt, weil ein Teilen dieser Listen zwischen Forschenden, aufgrund fehlender individueller Anreize und rechtlicher Unsicherheit, nur eingeschränkt erfolgt. Darunter leidet wiederum die Datenqualität, da die Nachvollziehbarkeit und Vergleichbarkeit einzelner Forschungsergebnisse wegen der nicht geteilten Erhebungsgrundlagen eingeschränkt sind.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, soll im BMBF-geförderten Verbundprojekt „Weiterentwicklung eines Community-Datentreuhandmodells für die Erforschung politischer Online-Kommunikation – Com-DTM“ ein “Community Datentreuhandmodell” für die Erforschung rechtsextremer Online-Kommunikation weiterentwickelt werden. Dieses Modell soll als gemeinsames Produkt der Forschungscommunity, das nach gemeinschaftlich festgelegten Regeln erstellt und verwendet wird, die gemeinsame Nutzung eines zentralen Verzeichnisses einschlägiger online Akteur*innen erleichtern.

In einem ersten Workshop sollen Anreize zur Mitarbeit am zentralen Akteur:innenverzeichnis diskutiert und die weitere Ausgestaltung der Datentreuhand besprochen werden. Ziel ist die Ausarbeitung von Reziprozitätskriterien, um sicherzustellen, dass der Datenzugang von allen Beteiligten als gerecht empfunden wird und die individuellen Beiträge zum Verzeichnis in geeigneter Weise fair erhoben und sichtbar gemacht werden können.

Dienstag, 13. März 2024 an der Universität Erfurt

Der Workshop findet im Rahmen der DGPuK 2024 statt. Vor dem Workshop wird ein Mittagssnack zur Stärkung angeboten. Von 13 bis 16 Uhr wird der eigentliche Workshop angeboten. Im Anschluss können die Teilnehmenden noch zu einem maximal 90-minütigen Recap/Arbeitstreffen zusammenkommen.

Anmeldung per E-Mail unter Angabe von Namen, Institution und Verpflegungswunsch (vegetarisch/vegan, ggf. Unverträglichkeiten).



Diesen Blogbeitrag zitieren
Com-DTM Redaktionsteam (2024, 19. Februar). Com-DTM Co-Creation Workshop. DP-R|EX. Abgerufen am 20. Juni 2024, von https://dprex.hypotheses.org/648

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search